Grußwort

Dr. Christian Tschuschke
PD Dr. Drasko Brkovic

 

Urologie ist Teamwork – Urologen arbeiten seit jeher vernetzt. Eine qualitativ hochwertige, aber auch bezahlbare Therapie gelingt nur durch eine reibungsfreie Verzahnung von ambulanter und stationärer Medizin.
Wir Urologen brauchen aber auch die Expertise von Pathologen, Radiologen, Labormedizinern und Strahlentherapeuten. Qualifiziertes Pflegepersonal, urologische Rehabilitation und die Arbeit der Selbsthilfegruppen gewährleisten eine breite Versorgung.

Auf der anderen Seite erschweren zeitgemäße Organisationsanforderungen unseren beruflichen Alltag. Die mediko-legalen Aspekte binden Zeit und Kraft. Das Patientenrechtegesetz erfordert erhöhte Sensibilität.
Kaum eine uroonkologische Entscheidung erfolgt ohne Konferenz.
Der Zertifizierungsprozess erreicht inzwischen unüberschaubare Dimensionen. Überbordendes Qualitätsmanagement bindet zeitliche und finanzielle Ressourcen, ohne unser Tun wirklich zu verbessern. Und das neue Datenschutzgesetz ist der vorläufige Höhepunkt eines raumgreifenden administrativen Monsters.

Aber auch diese Anforderungen sind nur im Team zu bewältigen, hier müssen Synergien genutzt werden. Deshalb werden wir alle Akteure (DGU, BvDU, UroGmbH und UrolWL) einladen, sich auf dem Kongress in Münster vorzustellen, um mögliche Hilfen und Serviceleistungen für unsere täglichen Probleme kennenzulernen.

Die Einheit der Urologie muss nachhaltig sein: Ausbildungsinhalte aus der Klinik müssen auch für die Praxis relevant sein. Daher wird der urologische Nachwuchs auf dem Kongress 2019 erneut einen hohen Stellenwert genießen. Ein klinisch ausgewogenes Programm, inklusive Pflegekongress und Industrieausstellung, ist Tradition für unseren Kongress. Wir werden dieses weiterführen. Aber: nicht alles was glänzt ist Gold: daher werden auch fake news und postfaktisches in der Urologie von ausgewählten Referenten beleuchtet.

Eingebettet in ein geselliges Get-Together sollen oben genannte Schwerpunkte unser Teamwork stärken.

Wir möchten Sie herzlichst einladen, den NRWGU-Kongress 2019 in Münster zu besuchen.

Ihr
Drasko Brkovic & Christian Tschuschke